Oppenheim hat einen echten Meister!

Mehr als Fußball

Oppenheim hat einen echten Meister!

28. Juni 2020 Uncategorized 0

Die Saison war gelaufen, alle Spiele wurden vom Südwestdeutschen Fußballverband abgesagt. Doch trotz Corona-bedingten vorzeitigem Ende des Spielbetriebs kann der FSV Oppenheim einen echten Meister im Fußball vorweisen. Wie das?

Als der Spielbetrieb eingestellt wurde, kamen pfiffige Fußballliebhaber beim SWFV auf die Idee, eine #WirKickenzuHause – Liga via Spielkonsole ins Leben zu rufen, um dem Wettbewerbsstreben entsprechen zu können.

So kam es, dass ab dem 04.04.2020 angemeldete Spielerinnen und Spieler entweder über die Plattform Playstation 4 oder XBox One gegeneinander in ESports-Manier antraten.

Am Finaltag, dem 07.06.2020 gab es schließlich den Sieg eines echten Oppenheimers: Marcel Martin!

Marcel (21) spielt derzeit in der 2. Herrenmannschaft bei seinem Heimatverein, unserem FSV-Oppenheim. Er ist in Oppenheim groß geworden, spielt schon immer – bis auf eine kleine Ausnahme – in Oppenheim, hat die gesamte Jugend beim Verein durchlaufen. Nachdem sich die damalige A-Jugend auflöste, entschied er sich für eine Saison nach Mainz-Bretzenheim zu wechseln. Diesen Schritt “korrigierte” er sogleich wieder und spielt seit dem Spätjahr 2018 wieder beim FSV Oppenheim.
Angemeldet wurde er beim FSV wohl schon als Baby über die Familienmitgliedschaft seiner Eltern.

Ich durfte Marcel heute kurz interviewen.

Marcel, zunächst einmal Glückwunsch zum Meister-Titel! Kannst du uns etwas zum Turnier berichten? Auf welcher Plattform bist du dort angetreten?”
“Ich spielte dort auf der XBox One. Die Vorrunde begann am 04.04.2020 und ging über 15 Spieltage. Von diesen konnte ich alle bis auf einen gewinnen.”

“Wow, das heißt, dass du nicht nur auf dem Platz fit bist, sondern auch am Controller?”
“Ja, das ist wohl richtig so – im Moment habe ich viel Zeit. Die konnte ich somit gut nutzen.”

“Wie war das Turnier aufgebaut? Wer durfte dort teilnehmen?”
“Es gab 3 Ligen, die ihre Spiele parallel austrugen. Man konnte sich nur anmelden, sofern man auch einem Verein des SWFV angehörte. Die beiden Liga-Besten und die zwei bestplatzierten Dritten kamen ins Viertelfinale. Alle Spiele wurden bis auf das Finale als Einzelspiele gespielt, im Finale gab es dann den best-of-three-Modus.”

“Wer stand dir in den Finalspielen “gegenüber” ?”
“Das war ein Kollege von mir, Jan-Eric Hoffmann, der für den FC Lörzweiler spielt. Ich konnte das erste Spiel nach einem 1:1 nach der regulären Spielzeit mit einem Golden Goal für mich entscheiden. Das zweite Spiel gewann ich klar mit 6:1!”

“Prima, damit hast du nicht nur den Meister-Titel nach Oppenheim geholt, sondern auch gleich noch einen neuen Trikotsatz für deine Mannschaft erspielt.”
“Das stimmt, ich habe damit auch direkt etwas für den Verein erreichen können. Das Turnier hat mir sehr viel Spaß gemacht, und dass ich damit auch noch Meister wurde, das ist natürlich klasse!”

“Marcel, danke für deine Zeit und nochmals herzlichen Glückwunsch.”
“Ich habe zu danken, Andi.”

Oppenheim hat einen echt sympatischen Meister!